Jetzt wird es langsam frisch! Mit dem Hundemonat wird schon das Ende des Herbstes eingeläutet. Das heißt, im Garten solltest du mit der Ernte und den Vorbereitungen für Winter und Frühjahr zu Ende kommen. Nach diesem Monat treten die Pflanzen energetisch in ihren Winterschlaf ein und den sollten wir ihnen auch gönnen.

Und nicht nur den Pflanzen, sondern auch uns Menschen! Darum nutze diesen Monat, um alles zu richten, vielleicht auch schon die Weihnachtseinkäufe zu erledigen, denn ab November will unser Körper eigentlich auch nur noch seine Yin-Phase auskosten.

Neu im Vlog: #9 Energy Talk „Lebendige deine Energie im Monat des Hundes“

In unserem neuen Video erzählen dir Birgit Lieser und ich, was dich energetisch im Monat des Hundes erwartet. Wir geben dir Tipps, wie du deine Energie aus der Reserve lockst. Außerdem hat Birgit Rezepte für den Monat parat.

Wenn du Birgit und mich noch nicht kennst, kannst du dir unseren ersten Energy Talk, in dem wir uns auch vorstellen, hier nochmal ansehen. Ansonsten kannst du direkt zum Impuls für den Monat Oktober durchstarten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die 5 Elemente im Monat des Hundes

Der Hundemonat bringt uns mit dem Hund wieder Erdeenergie. Der Hund zählt zu den vier Erdetieren, die jeweils am Ende einer Jahreszeit stehen. Charakterlich ist der Hund ein Familienmensch, der alles für Haus und Hof gibt. Aber Vorsicht: Er kann auch bissig werden!

Als Partner hat der Hund in diesem Monat das Element Feuer zur Seite. Das bedeutet, wir bekommen alles, was uns in den letzten zwei Monaten gefehlt hat. Elementetechnisch sind wir von einem harmonischen Energiezyklus umgeben, der Feuer, Erde, Metall und Wasser bringt. Die Energie läuft zum  Wasser hin. Das könnte aber in Anbetracht des starken Yin und der Kühle der Jahreszeit aber auch die dunklen Seiten des Wassers hervorbringen. Düsternis, Kälte, Unverbindlichkeit, Depression. Lass dich nicht runterziehen.

Solltest du solche Tendenzen feststellen, dann unterstütze mit Holzenergie. Das frische Holz fehlt uns in diesem Monat und es stärkt die wärmende Energie des Feuers. Allerdings solltest du auch mit der Energie der Zeit gehen. Also stärke gern den Hund grundsätzlich mit den Lebensmitteln des Herbstes. Das Holz könnte dabei ein kleiner Begleiter werden.

Auf diese Tage solltest du besonders achten

Wie schon gesagt, steht der Drache dem Tierkreiszeichen des Hundes direkt gegenüber. Das heißt, dass Drachetage sogenannte Month Breaker sind. An solchen Tagen lass größere Projekte lieber ruhen. Nutze sie auch nicht für Feng Shui Maßnahmen. 

Finger weg von Feng Shui gilt auch am 13. Oktober. Und am 20. und 22. Oktober steht die Energie schlecht für alles rund um Finanzen. Schließe an diesen Tagen keine Verträge und kümmere dich auch nicht um die Finanzen. Was die einzelnen Tage ansonsten bringe, erzähle ich dir täglich auf Instagram in meiner Story.

Deine Ernährung im Monat des Hundes

Wie du dich energetisch mit deiner Ernährung stärken kannst, verrät dir Birgit Lieser auf ihrem Blog 5-Elemente-Leben. Sie gibt dir auch Rezepte aus der 5-Elemente-Küche an die Hand, die du schön in deinen Speiseplan einbauen kannst. Hier geht’s zu ihrem Blogbeitrag.

Freebie Garten Feng Shui

Dein Feng Shui im Hundemonat: Die Fliegenden Sterne

Die Zeitenergie ist im Monat des Hundes auch nicht so harmonisch wie im Monat zuvor. Auskunft dazu geben die Fliegenden Sterne. Diese Methode bestimmt die Energie in Häusern abhängig von der Zeit. Insgesamt gibt es neun Sterne und jeder Stern bringt ein bestimmtes Element mit. Sie verteilen sich nach festen Gesetzmäßigkeiten im Haus. Jedes Haus hat seine eigenen fliegenden Sterne, die sich mit dem Haus verknüpfen zum Zeitpunkt des Baus. Darüber hinaus unterliegen wir großen (ca. 20jährigen) Zeitzyklen, die einen sehr starken Einfluss auf die Energie haben. Aber auch jedes Jahr und jeder Monat bringen wieder eine weitere Energieebene mit sich. Daher macht es Sinn, sich diese anzusehen. Ein vollständiges Bild ergibt sich allerdings nur, wenn du alle Ebenen übereinander ansiehst.

Besonders beachten solltest du im Monat jeweils die Sterne, die im Tai Qi und in der Himmelsrichtung deines Eingangs stehen. Im Hundemonat erwartet uns im Tai Qi der Stern mit der 9. Er bringt das Element Feuer und ist ein Verstärker. Da die 9 auf den Jahresstern 7 trifft (Element Metall) ist das eine sehr ungünstige Konstellation. Er stärkt und bekämpft den Jahresstern gleichzeitig. Die ultimative Lösung dafür gibt es nicht. Es gibt zwei Varianten: das ausgleichende Element Erde dazwischenschalten und die Energie der 7 träge machen. Das braucht aber sehr viel Erde und nur mit Deko kannst du das nicht schaffen. Für einen Monat die Wände streichen, macht aber auch keinen Sinn. Also setze lieber auf das Element Wasser. Es kühlt zwar in dieser kühlen Jahreszeit weiter runter, aber es kontrolliert das Feuer der 9 und schwächt das Metall der 7. Du kannst das mit schwarzer und blauer Dekoration im Tai Qi umsetzen.

Neben dem Tai Qi habe eine Auge auf drei weitere Himmelsrichtungen: Osten, Westen oder Norden – insbesondere, wenn hier dein Eingang liegt. Wie du mit Dekoration unterstützen kannst, liest du in der Grafik.

Fliegende Sterne

Fliegende  Sterne Hundemonat 2020

Unterstützende Elemente

Fliegende Sterne und Elemente im Hundemonat 2020

Bereite den Winter vor

Nutze die Zeit im Oktober für die Vorbereitung auf den Winter, bereite deinen energetischen Rückzug vor, plane den Winter. Dann kannst du diesen wirklich als Ruhephase genießen.

Hab einen energiereichen Monat

Deine Steffi

Meine Tipps für deinen Feng Shui Garten

Hol dir die ultimative Checkliste gratis
* 10 Elemente, die in keinem Garten fehlen dürfen
* Tipps, wie du die Energie im Garten zum Fließen bringst
* Jede Woche neue Feng Shui Tipps für Haus und Garten per E-Mail
Du kannst dich natürlich jederzeit von der E-Mail-Liste abmelden. Infos zum Datenschutz findest du hier.