[Gastbeitrag von Kirsten Leniger]

Es ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her, dass ich zu Feng Shui kam, total unwissend, was das überhaupt ist. Hättest du mich damals gefragt, hätte ich gesagt: „Das ist irgendwas aus China”, fertig. Heute sage ich: „Feng Shui ist wie ein Partner an deiner Seite, der alles für dich tut, wenn du ihn gut pflegst.” Lass mich dich mitnehmen auf meine Reise zwischen diesen beiden Aussagen…

Was ist eigentlich ein Element?

Meine Feng Shui Fachfrau ist Steffi Kroll. Sie habe ich auf einem Gesundheitskongress reden hören, dass sich dein Zuhause stark auf deine Gesundheit bzw. die Harmonie innerhalb der Familie auswirken kann. Das klang spannend für meine Familie mit drei Teenagern im besten Alter. Am Ende hatte sie ihre Komm-in-dein-Element-Challenge vorgestellt, für die ich mich sofort einschrieb. Nun hatte ich allerdings eine ganz andere Vorstellung von der Bedeutung des Wortes „Element”. Das war für mich eine Eigenschaft, in der man voll aufblüht – zum Beispiel Menschen helfen, sie unterstützen oder Kreativität, Handwerkskunst, Sportlichkeit, sowas eben. Umso überraschter war ich, als sie am ersten Tag etwas von den 5 Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser erzählt hat und wie diese die Tagesenergie stellen. Ich kannte die 5 Elemente schon, da ich mich seit Jahren mit traditioneller chinesischer Medizin, der TCM-Organuhr und 5-Elemente-Ernährung beschäftige. Aber dass diese Elemente mich jeden Tag und dann auch noch mein Zuhause beeinflussen sollten… da war ich skeptisch, aber auch neugierig. Du auch?

Mein Feuer brennt wieder!

Auf jeden Fall hatte ich nach 10 Tagen Beobachten und Notieren in der Challenge festgestellt, dass es tatsächlich krasse Unterschiede in meiner Tageslaune und Energie gab. Ich entschloss mich, weitere 10 Tage damit zu verbringen und diesmal die Launen von Yin und Yang und Einflüsse der Elemente auszugleichen. Schließlich hatte ich inzwischen gelernt, dass die Elemente sich gegenseitig stärken, abschwächen und kontrollieren können. Und siehe da, aus schlechten Tagen wurden normale, aus normalen gute und aus guten sogar grandiose Tage. Herrlich! „Steffi, mein Feuer brennt wieder”, habe ich ihr damals geschrieben.

SOS Feng Shui für Familien

Ausmisten meint nicht nur Altkleider

Ganz klar, wollte ich jetzt noch mehr lernen. Denn wie es zu Hause harmonischer werden würde, wusste ich noch nicht. Und Feng Shui kann so viel mehr! So viel sogar, dass ich mir schon dachte, dass 4 Wochen nicht reichen würden, um das ganze Spektrum zu erfassen. Seitdem lerne ich jeden Tag dazu, habe jeden Tag neue Ideen, die ich umsetzen möchte, merke jeden Tag, wie meine Maßnahmen greifen und sich auswirken. Schwierigster Part war es, meiner Familie in homöopathischen Schritten beizubringen, was jetzt wichtig ist und das, wenn ich sage: „Wir misten aus”, nicht nur Altkleider gemeint sind, sondern das ganze Haus vom Keller bis zum Dachboden, von der Garage bis zum letzten ungenutzten Zimmer. Denn Feng Shui liebt es sauber, strukturiert, attraktiv – aber auch immer wieder bewegt.

Findet die Energie dein Zuhause?

Ordnung ist die eine Sache, die Gestaltung im Innen und Außen die andere. Denn von Außen kommt die Energie, die sich dann im Haus durch jedes Zimmer in jeden Winkel verteilen möchte. Wie gut sie das kann, hängt zum Einen davon ab, wie sie an das Haus herankommt, ob sie den Eingang findet, wie sie empfangen und hereingelassen wird. Zum Anderen spielt es eine Rolle, wie die Energie im Haus weiter fließen kann. Spooky? Nö, inzwischen glasklar. Erinnere dich an den Partner, den ich zu Beginn erwähnt habe. Findet er den Eingang? Kann er sich gut fortbewegen? Oder muss er um Hindernisse herum? Könnte er das Gefühl bekommen, kaum vorne rein zu kommen, zieht es ihn hinten, zum Beispiel zu einem Fenster, wieder raus oder er fällt eine Etage runter? Und dann: Fühlt er sich wohl und möchte gerne länger bleiben, sich setzen, einnisten oder ist er nervös, eingeengt, unterdrückt?

Energie will fließen – überall

Feng Shui schaut sich die 8 Himmelsrichtungen an, über die die Energie an dein Haus andockt und sich im Innen weiter ausbreitet. In der Mitte liegt das Zentrum. Jeder Bewohner ist mit einer dieser Himmelsrichtungen verbunden. Jede Himmelsrichtungen wirkt auf verschiedene Lebensthemen, Körperteile und Organe, die die Bewohner beeinflussen, je nachdem wie unterstützt oder gut gepflegt diese Himmelsrichtung ist. Alles bringt Energie, Alles nimmt Energie, Alles ist Energie. Energie will fließen. Feng Shui ist eine daoistische Harmonielehre, die genau das macht: Sie bringt Energie in unserem Umfeld zum Fließen.

Krisen meistern mit Feng Shui

Wie? Energie folgt der Aufmerksamkeit. Mit der Einrichtung, Farbgestaltung und Aufteilung der Räume kannst du diese Aufmerksamkeit lenken und die Bewohner unterstützen. Gestaltest du unruhige Plätze neu, zum Beispiel einen offenen Schuhschrank zu einem geschlossenen, einen zugestellten Flur zu einem freien, einladenden Weg in dein Heim oder eine nervende Wandfarbe in eine passende, sich harmonisch anfühlende, wirst du sehen, wie sich dein Gemüt verändert. Du fühlst dich ruhiger, ausgeglichener, klarer, vitaler. Daraus ergibt sich eine ganz neue Kraft, mit der du deinen Alltag bewältigst, Krisen meisterst, mit Freude Dinge tust und dich so schnell nichts mehr aus der Bahn werfen kann. Und kommt dann doch einmal ein schlechter Tag, leg getrost die Füße hoch – morgen sind die Elemente neu gemischt.

Zögere nicht – fang heute an

Nach der Therorie folgten die Taten und inzwischen sind unzählige Fahrten in den Recyceling-Center erfolgt, Trennungen von Büchern, Kleidern, Möbeln, Krimskrams getätigt, der Garten gepimpt, zwei Zimmer komplett renoviert, neue Zimmerpflanzen sind eingezogen und Blickfänger zeigen der Energie den rechten Weg. Wir alle genießen den frischen Wind und lassen uns tragen.

Wenn dich das große Spektrum der Energie und alle Möglichkeiten rund um Feng Shui interessieren, zögere nicht, es macht so viel Spaß!

Alles Liebe

Kirsten

Über die Autorin

Kirsten Leniger ist dreifache Mutter und lebt in Luxemburg. Nach der Geburt ihrer Kinder hat sie ihre große Liebe Sport und Bewegung als Fitness- & Senior-Health-Coach zum Beruf gemacht. Privat ist sie ein großer Fan von Heilsteinen und nutzt deren Kraft schon seit über 20 Jahren. Seit sie sich auch mit Feng Shui beschäftigt, sammelt sie Erfahrung, um mit den Steinen den Qi-Fluss zu lenken.

Wie fengshui ist dein Haus?

Mach den Feng Shui Quick Check!  
* hol dir die Gratis-Checkliste als Download
* finde heraus, mit welchen Feng Shui-Maßnahmen du starten musst
* bekomme jede Woche neue Feng Shui Tipps
Du kannst dich natürlich jederzeit von der E-Mail-Liste abmelden. Infos zum Datenschutz findest du hier.