Eigentlich wollte ich in dieser Woche einen ganz anderen Beitrag schreiben. Ich habe nämlich die Themen für die nächsten Wochen geplant. Doch als ich dann davor saß und mit dem Schreiben anfing, wollten mein Kopf einfach nicht die richtigen Worte finde. Mich haben Kopfschmerzen geplagt und außerdem war ich voller neuer Ideen, die erstmal nichts mit den nächsten Beiträgen zu tun haben. Darum bin ich dann raus in den Garten, um wieder aufzutanken und den Kopf frei zu bekommen. Vielleicht hast du ja schon mein kurzes Live-Video bei Facebook in dieser Woche gesehen? Da ging es nämlich genau darum, warum wir noch viel Öfter raus ins Grüne sollten.

Im Feng Shui zählt das Außen mehr als das Innen

Wusstest du, dass es ursprünglich (also ich meine wirklich die ersten Ursprünge vor tausenden Jahren) bei Feng Shui gar nicht darum ging, wo das Bett oder der Tisch steht und welche Farben die Wände haben? Die Menschen beobachteten damals die Natur und was die Natur mit den Menschen gemacht hat. Sie machten Aufzeichnungen darüber was passierte, wenn das Haus im Gebirge oder im Flachland stand, ob die Berge runde oder zackige Formen aufwiesen, ob die Flüsse zum Haus hinflossen oder von den Menschen weg. Bei Feng Shui ging es darum, wohin die Menschen blickten, wenn sie aus dem Fenster schauen und wer links und rechts nebenan wohnte.

Fakt ist: Der Einfluss deines Umfeldes rund um das Haus ist um ein Vielfaches größer als alles, was du im Haus verändern kannst. Das heißt, ein guter Standort des Hauses ist MEHR als die halber Miete. Jetzt haben wir leider nicht mehr den Luxus der Menschen vor tausenden Jahren, wo es noch viele unbebaute Flächen gab, an denen man ein Haus bauen könnte. Eher ist es ja so, dass jeder heute nimmt, was zu kriegen ist. Darum ist es nicht immer einfach, das perfekte Feng Shui Haus zu schaffen, in dem du jederzeit auftanken kannst.

Unberührte Natur liefert perfektes Feng Shui

Umso wichtiger ist es, dass du regelmäßig an Orte gehst, an denen du definitiv auftanken kannst. Ganz weit oben steht dabei die unberührte Natur. Ideal sind Orte, an denen Berge, Gewässer und Wald mit Lichtungen zusammentreffen.Instinktiv gespürt haben wir das alle schon mal, aber warum ist das so? Hier treffen die Elemente in ihrer wahren Natur aufeinander! Die fünf Elemente bereichern sich gegenseitig und  balancieren sich aus. Befindest du dich an einem solchen Ort, kannst du jede Menge Energie tanken.

Da die meisten von uns in Städten leben, gelingt es nicht täglich, in die unberührte Natur zu gelangen. Dann ist auch von Menschen geschaffene Natur ein guter Ausgleich zu deinen vier Wänden. Parks, öffentliche Gärten oder auch der eigene (Schreber)Garten sind nahezu perfekte Plätze zum Auftanken. Im eigenen Garten kannst du über die Gestaltung viel dafür tun, dass es ein Ort mit tollem Feng Shui wird.

Tolles Feng Shui im Garten

In erster Linie achte darauf, dass alle Elemente vorkommen: Holz hast du ohnehin genug um Garten. Dazu zählt alles, was grünt und blüht. Feuer kannst du dir über Farbe reinholen (z.B. rote Blumen, rotes Häuschen), aber auch über eine Feuerstelle und den Grillplatz. Erde ist selbstredend im Garten, aber du kannst hier auch nochmal mit größeren Steinen oder einem Steingarten Akzente setzen. Metall kannst du dir über Deko-Objekte und Zäune in den Garten holen. Ebenso gehören die ganzen Gartengeräte zum Metallelement. Last but noch least solltest du natürlich an Wasser denken. Obwohl auch die Regentonne und der Wasseranschluss zum Element Wasser gerechnet werden, ist es viel kraftvoller, wenn du einen kleinen Teich, einen Wasserlauf oder Springbrunnen im Garten anlegst.  

In meinem Garten habe ich genau darauf geachtet. Gerade wenn ich matt bin, wie in dieser Woche, ist es eine Wohltat, mich hier aufzuhalten. Mir reicht schon eine halbe Stunde und ich fühle mich wie ausgewechselt. Im Garten fließt das Qi einfach viel freier als es in unserer Wohnung jemals könnte. Ich spüre und erlebe das auch, wenn ich meine Kinder beobachte. Sind wir draußen, ist jeder Streit vergessen, sie spielen selbstversunken, sind kreativ in ihrem Tun – auch ohne viel Spielzeug. Darum ist mein Impuls für dich in dieser Woche: Ab ins Grüne! Das Wetter in dieser Woche ist optimal. Ich freue mich auch schon darauf,  mich am Wochenende wieder durch die fünf Elemente zu wühlen.

Ich wünsche dir eine energiereiche Zeit!

Steffi

Wie fengshui ist dein Haus?

Mach den Feng Shui Quick Check!  
* hol dir die Gratis-Checkliste als Download
* finde heraus, mit welchen Feng Shui-Maßnahmen du starten musst
* bekomme jede Woche neue Feng Shui Tipps
Du kannst dich natürlich jederzeit von der E-Mail-Liste abmelden. Infos zum Datenschutz findest du hier.