Hast du schon mal davon gehört, dass manche Feng Shui Berater von der sogenannten „Reichtumsecke“ oder „Geldecke“ im Haus sprechen? Einige empfehlen, dass du deinen Reichtum durch das Aufstellen einer Geldkröte in diesem Bereich anregen kannst. Der Begriff „Reichtumsecke“ stammt aus der sehr vereinfachten Feng Shui Praxis des 3-Türen-Bagua. Und weil sie so vereinfacht ist, ist ihre Wirkung sehr begrenzt und lenkt lediglich unsere Aufmerksamkeit, nicht aber das Qi im Raum. Und viele Anwender der Praxis wundern sich, warum das Geld nicht besser fließt als vorher.

Dein Zuhause ist ein Teil von dir

Feng Shui heißt übersetzt „Wind und Wasser“. Dahinter steht die Kunst, den Fluss der Lebensenergie Qi so zu lenken, dass sie dich unterstützt. Auch Geld unterstützt uns. Denn Geldenergie gibt dir die Energie zurück, die du in etwas hineingesteckt hast. Jede Kraft (Energie) erzeugt immerhin eine Gegenkraft.

Doch du bist nicht nur dein physischer Körper, sondern auch dein Zuhause gehört zu dir. Und wenn du, um Geld anzuziehen, nur an dir arbeitest nicht aber an deinem Haus/an deiner Wohnung, dann hast du etwas sehr Wesentliches vergessen. Es könnte nämlich sein, dass du viel Energie aufbringst, Geld zu vermehren. Wenn du dabei nur mit deinem Innen arbeitest, dein Außen aber vergisst, kann es passieren, dass alles Geld, was du anziehst, im Haus versandet.

Bitte denke immer an das universelle Gesetz: Wie Innen so Außen oder wie Außen so Innen. Unser Zuhause ist ein Spiegel unseres Innen. Es hilft dir nicht, an deinem Money-Mindset zu arbeiten oder immer mehr und immer mehr zu arbeiten, wenn du deinem Zuhause nicht die gleiche Aufmerksamkeit zukommen lässt. So lange du nicht auch dein Zuhause so veränderst, dass es Geld anziehen und halten kann, wirst du immer wieder in alte Muster zurückfallen. 

Wie du merkst, dass dein Zuhause ein Geldfresser ist

Wie kannst du nun feststellen, dass es an deinem Zuhause liegen könnte, dass Geldenergie nicht gehalten wird sondern direkt „versumpft“. Ich will dir ein paar Beispiele nennen, woran du das merkst:

  • Kaum hast du wieder Geld, stehen irgendwelche „Geldräuber“ vor der Tür (z.B. das Finanzamt, Stromnachzahlung)
  • Du hast irgendwie kein Glück damit, eine Gehaltserhöhung durchzuboxen, obwohl du tolle Argumente hast.
  • Jede Gehaltserhöhung geht direkt wieder für eine neue Ausgabe drauf (Versicherungs- oder Kinderbetreuungskosten steigen)
  • Kaum ist Geld da, musst du es für unerwartete Dinge wie Reparaturen wieder ausgeben.

Feng Shui macht das Haus zu einem Geldmagneten

Aufgabe von Feng Shui ist es, genau diese Geldräuber aufzudecken, das Leck in deinem Haus zu finden, damit das (Geld)Qi gehalten und vermehrt werden kann. Dazu ist es wichtig, dass du dein Haus kennst und weißt, wo du gucken musst. Für viele Familien, die ich berate, ist das eine der Hauptfragen. Darum gibt es jetzt die „Schatzsucher Challenge“. Darin zeige ich dir, wie du einen Plan von deinem Haus erstellst, in dem du erkennst, wo du hingucken musst. Ich zeige dir deine persönliche „Reichtumsecke“ (und zwar auf Basis von klassischem, authentischem Feng Shui und nicht mit dem 3 Türen Bagua).

Bist du dabei?

Schatzsucher Challenge

Auf welche Stellschrauben du achten musst

Um die Geldenergie zu aktivieren, brauchst du keine Geldkröte aufzustellen. Letztlich ist sie nur ein Symbol, welches in China für Reichtum steht. Du könntest genauso gut ein Sparschwein nehmen, etwas, was für dich persönlich mit Geld assoziert ist. Aber das allein ist natürlich nicht entscheidend. Du musst auch das Qi entsprechend lenken. Das sind die Stellschrauben, die im Feng Shui dafür eine Rolle spielen:

  • Form des Hauses und des Umfelds
  • Straßenführung
  • Qi-Fluss im Innen des Hauses
  • Lage der Zimmer / Funktion der Himmelsrichtungen
  • Wasser
  • Wie korrespondiert die Farbgebung mit Geld
  • Dein persönliches 5-Elemente-Set nach der chinesischen Astrologie

Du siehst, es ist viel komplexer, als eine Geldkröte aufzustellen. Fange damit an, dein Haus mit der Feng Shui Brille zu sehen. Das ist genau das, was wir in der Schatzsucher Challenge machen. Ich freue mich, wenn du dabei bist!

Haben dir meine Tipps gefallen? Dann teile gern den Artikel oder schreib mir von deinen Erfahrungen.

Ich wünsche dir eine energiereiche Zeit mit deinen Kindern.

Alles Liebe

Deine Steffi

PS: Melde dich kostenlos zur Schatzsucher-Challenge an! Anmeldeschluss ist der 5. Juni 2020, 18 Uhr.

Wie fengshui ist dein Haus?

Mach den Feng Shui Quick Check!  
* hol dir die Gratis-Checkliste als Download
* finde heraus, mit welchen Feng Shui-Maßnahmen du starten musst
* bekomme jede Woche neue Feng Shui Tipps
Du kannst dich natürlich jederzeit von der E-Mail-Liste abmelden. Infos zum Datenschutz findest du hier.