Vor einer Woche endete meine Schatzsucher Challenge und ich erhalte immer noch wundervolle E-Mails von Menschen, die mir Danke sagen. Als die Idee zu dieser Challenge entstand, hatte ich keine Ahnung, was ich damit bewegen werde. Doch bei vielen Teilnehmern ist dadurch der Stein ins Rollen gekommen. Viele sehen ihr Zuhause plötzlich mit ganz anderen Augen. Es gab unheimlich viele Aha-Momente.

Es gab drei sehr essentielle Dinge, die die Teilnehmer über gutes Feng Shui gelernt haben und die ich heute gern nochmal mit dir teilen möchte. Wenn du nicht dabei warst: Mach einfach mal einen kleinen Feng Shui Check mithilfe dieser drei Lektionen.

Lektion #1 Klarheit in puncto Hausgesicht

Bei erschreckend vielen Teilnehmern war nicht klar, wo das Gesicht des Hauses ist. Als Hausgesicht oder Facing bezeichnet man im Feng Shui die Yang-Seite des Hauses, dort, wo die Lebensenergie Qi das Haus betritt. Idealerweise ist das die Straßenseite, zu der dann auch die Tür gerichtet sein sollte.

Leider werden heute Häuser oft nicht nach diesem einfachen Schema gebaut, sondern haben an allen möglichen Seite sehr große Fenster, die das Qi hereinlassen, öffnen sich nach verschiedenen Seiten, haben womöglich an mehreren Seiten Straßen. Die Tür ist nicht unbedingt im Gesicht oder es gibt sogar mehrere Türen. Viele Häuser haben damit keine eindeutige Yang-Seite.  Und der Gegenpol Yin kommt zu kurz.

Prüfe mal, wie klar das in deinem Zuhause ist und wie du vielleicht für mehr Klarheit sorgen kannst.

SOS Feng Shui für Familien

Lektion #2 Ein Herz braucht Luft und Raum

Der zentrale, mittlere Punkt des Hauses, das Herz oder Tai Qi, ist der Ort, wo sich der Charakter eines Hauses und seiner Bewohner zeigt. Hier sollte die Energie Raum haben, um sich zu entfalten und sich in alle Bereiche des Hauses verteilen zu können.

Aber was haben wir in der Challenge beobachtet: Oft ist das Herz durch viele Wände zerteilt, Treppen sorgen für Unruhe und ein Auf und Ab oder Schornsteine leiten die Energie direkt zum Haus hinaus. Das sind echte Herausforderungen! Denn diese Tendenzen übertragen sich auf uns als Bewohner. Und mal ehrlich, willst du, dass es in deinem Leben immer auf und ab geht und dir deine Energie entzogen wird?

Lektion #3 Wo ein Fehlbereich ist, fehlt uns etwas im Leben

Der ideale Feng Shui Grundriss ist rechteckig oder quadratisch. Nur dann kann die Energie aus allen Himmelsrichtungen gut andocken und sich im Haus manifestieren. Jede Himmelsrichtung korrespondiert mit bestimmten Familienmitgliedern, mit Lebensbereichen, mit Teilen unseres Körpers. Fehlt eine Ecke im Haus, dann hat es die betreffende Person, das Körperteil oder ein Lebensthema schwerer, sich zu manifestieren.

Wenn du das erste Mal von Feng Shui hörst, denkst du vielleicht: So ein Quatsch! Warum sollte es z.B. gesundheitliche Auswirkungen haben, wenn mein Haus L-förmig ist? Dahinter steht die taoistische Weltsicht, die ich nach jahrelanger Beobachtung voll und ganz teile. Wir dürfen uns nicht getrennt von unserem Umfeld betrachten. Denn auf elementarster Ebene sind wir Energie/Schwingung, die im ständigen Austausch mit der Energie der Umgebung steht. Und so gehen wir mit der Energie der Häuser, in denen wir uns viel oder die meiste Zeit aufhalten (eigenes Haus und Arbeitsplatz), in Resonanz.

Jede Himmelsrichtung bringt unterschiedliche Qualitäten mit, so steht der Süden z.B. für das Element Feuer, welches mit Visionsfähigkeit, Yang-Qualität verbunden wird, eine Macher-Energie. Fehlt uns der Süden, können wir mit dieser Energie nicht in Resonanz gehen und die verbundenen Themen sehr viel schwerer im eigenen Leben umsetzen. Das Element Feuer ist aber auch energetisch mit dem Herz, Blut und Kreislauf verbunden. Also kann sich ein fehlender Süden auch darin zeigen, dass wir dann hier körperlich schwächeln.

Check heute mal dein Zuhause

Du siehst, es ist sinnvoll, wenn du dich noch auf ganz anderer Ebene mit deinem Haus beschäftigst. Lerne dein Zuhause kennen, schau hin, wo es „Problemzonen“ gibt. Denn wenn du langfristig etwas in deinem Leben bewegen willst, dann musst du dein Umfeld mit einbeziehen.

Ich wünsche dir eine energiereiche Zeit!

Deine Steffi

Wie fengshui ist dein Haus?

Mach den Feng Shui Quick Check!  
* hol dir die Gratis-Checkliste als Download
* finde heraus, mit welchen Feng Shui-Maßnahmen du starten musst
* bekomme jede Woche neue Feng Shui Tipps
Du kannst dich natürlich jederzeit von der E-Mail-Liste abmelden. Infos zum Datenschutz findest du hier.