Heute geht es um ein Thema, das mich das ganze letzte Jahr umgetrieben hat: Im Hier und Jetzt, im Augenblick zu leben. Kinder können dich nämlich dabei unterstützen! Was du davon hast: Mehr Lebensenergie.

Wir Erwachsene haben die dumme Angewohnheit, mit unseren Gedanken entweder in der Vergangenheit zu hängen oder in der Zukunft. Ich erwische mich immer wieder selber dabei, wie ich dabei bin, die ganze Zeit Pläne zu schmieden. Dann hänge ich mit dem Kopf in der Zukunft. Zum Beispiel treibt mich seit Tagen mein Redaktionsplan für diesen Blog um. Ich habe ganz viele Ideen für Beiträge, die ich gern mit dir teilen möchte. Aber: Das hat mir schon schlaflose Nächte bereitet. Meine Gedanken haben so rotiert, dass ich keine Ruhe gefunden habe. Ich war nicht im Hier und Jetzt. Das Gleiche passiert, während ich diesen Beitrag schreibe. Ich komme in einen Flow und freue mich auf die Veröffentlichung. Während dessen kommt meine jüngere Tochter rein und bittet mich, einen Apfel zu schneiden. Mein erster Impuls ist Verärgerung über die Störung. Ich bin froh, dass ich ihn unterdrückt habe und stattdessen das Schreiben unterbrochen habe. So bin ich auch dazu gekommen, einen Apfel zu essen und merke: Mein Körper hat das gerade echt gebraucht!

Kinder leben im Hier und Jetzt

(Jüngere) Kinder leben mit ihren Bedürfnissen ständig in der Gegenwart. Sie denken nicht darüber nach, ob morgen wieder Schule ist, sondern nur, was sie jetzt spielen, essen oder tun können. Ich beneide meine Kids oft darum, versuche sie mir aber zum Vorbild zu machen. Denn im Hier und Jetzt zu leben, nicht zu denken und nicht zu tun ist ein ur-taoistisches Prinzip – das Wu Wei. Feng Shui ist auch eine taoistische Lehre und beruht auf den gleichen Prinzipien. Nur wenn wir im Augenblick, im Wu Wei, leben, nehmen wir unsere Bedürfnisse wirklich wahr, können uns auf unsere Intuition verlassen und verschwenden dadurch keine Energie. Wer im Augenblick lebt, hat mehr Energie.

Kinder sind noch viel stärker verwurzelt mit der Erde, während wir Erwachsenen stärker in einer geistigen Welt leben. Das hat auch mit unserer Körpergröße zu tun. In der westlichen Geomantie kennt man das System der Ätherschichten. Hier wird zwar nach vier Elementen (Erde, Wasser, Feuer, Luft) unterschieden, nicht wie in der taoistischen Lehre fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser). Aber die Erde spielt in beiden Weltanschauungen eine ähnliche Rolle. In Räumen baut sich der Äther in vier Schichten auf. Der Erdäther reicht dabei etwa bis zur Hüfte eines Erwachsenen, unser Kopf bewegt sich dagegen im Luftäther. Damit erklärt sich, dass kleine Kinder sich eigentlich nur „in der Erde“ bewegen, während wir Erwachsenen vergeistigt sind. 

Ich möchte das Jahr 2019 nutzen und dir immer wieder ein paar Impulse geben, um im Hier und Jetzt zu leben. Mein erster Tipp ist: Verbringe Zeit mit Kindern! Geh raus mit ihnen, spiele ein Gesellschaftsspiel, baue mal wieder mit Lego, sei ein Pferd und galoppiere durch die Wohnung!  Aber vor allem: Geh mit den Kindern auf Augenhöhe, tauche ein in den Erdäther, denn dann bist du viel stärker mit der Erde und dem „Hier“ verbunden. Spiele mit deinen Kindern lieber auf dem Teppich als am Tisch. Je näher du dem Erdäther kommst, desto eher gelingt es dir, dich mit dem Augenblick zu verbinden. Du wirst sehen, dass nur wenige Minuten im Spiel deine Akkus wieder aufladen.

Ich mache jetzt genau das und wünsche dir eine energiereiche Woche!

Steffi

Mehr Tipps für ein energiereiches Leben?

Abonniere meinen Blog und bekomme wöchentlich Tipps rund um Feng Shui und ein energiereiches Leben.

Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Mehr zum Datenschutz hier.


Hidden Content